Zum Inhalt springen

Leichter leben und zusammen arbeiten

Basics der Hirnbiologie verstehen und nutzen, zum Vorteil aller. Mehr Bewegung in Transformationen, mehr Miteinander und Erfolg in Organisationen.

Erstgespräch vereinbaren

Erfahre mehr über die Möglichkeiten, die Neuro Basics als Erfolgsbeschleuniger in deine Transformation zu holen

Kommt dir das bekannt vor? In deiner Rolle als ...

in deiner Organisation, deinem Bereich, Abteilung, Tribe, Train, Team, Kreis (you name it):

..die Transformation kommt nicht richtig in Bewegung. Es hakt in der Kommunikation, es hakt im Miteinander. Vermeintlich klare Vorgehensmodelle lassen plötzlich Fragen aufwerfen. Verschiedene Interpretationen darüber, wo und wie es lang gehen soll machen sich breit. Meinungen stehen gegeneinander, Diskussionen führen im Kreis. Es geht viel kostbare Zeit verloren und der Druck steigt.

Und das obwohl ihr alles dafür getan habt, dass ihr eure gemeinsame Vision verfolgt, die passenden Vorgehensmodelle und Transformationsansätze zum Einsatz kommen, notwendige Unterstützung für eure wertvollen Mitarbeiter vorhanden ist. 

Die zahlreichen und sorgsam zusammengestellten Trainings und Entwicklungsmaßnahmen werden nicht ausreichend genutzt. 

Der Transfer der vermittelten Inhalte in den Organisations- und Transformationsalltag findet nicht nachhaltig statt. Insbesondere so wichtige Themen wie Führung, Kommunikation, Selbstorganisation und Zusammenarbeit scheinen vielfach theoretisch “abgehakt” zu werden, statt zum Nutzen aller im Alltag gelebt zu werden. 

Diejenigen, die am meisten von Trainings profitieren würden, nehmen wegen Zeit- und Lieferdruck zu selten daran teil. 

Und das obwohl ihr ein exzellentes Trainingsportfolio anbietet, das inhaltlich sowie strukturell gut durchdacht ist. Ein Portfolio das dafür da ist, die Mitarbeiter passfähig in ihren individuellen Herausforderungen zu unterstützen. 

Es läuft in der Organisation eher schleppend. Und das, obwohl die Kommunikation mit den Auftraggebern gut läuft. Obwohl ihr Coaches und Berater alle euer Bestes gebt, eure ganze Erfahrung und Expertise einbringt, euer Engagement und die Überzeugung warum das Vorhaben für alle Sinn macht.

Ihr wollt nicht noch mehr neue Modelle für Führung, Zusammenarbeit und Organisation überlegen, denn ihr habt die passfähigsten dabei. Und ihr habt euch gemeinsam mit den Beteiligten gut überlegt, wozu welche Methoden zum Einsatz kommen wollen und welchen Nutzen sie den Kunden wie auch Mitarbeitern bringen sollen. Es geht vielmehr darum, diese mit Leben zu füllen und obwohl ihr die Change Phasen kennt und mit Widerständen umgehen könnt, hakt es übermäßig in der Kommunikation und Kooperation zwischen den Mitarbeitern und z.T. auch mit den Auftraggebern.

Was Du dir wünscht...

…dass die Dinge endlich in Bewegung kommen. Alle an einem Strang ziehen, erfolgreich zusammenarbeiten. Dass alle die Ziele der Transformation/Organisation so verstehen, wozu sie gedacht sind, die Methoden und Frameworks so nutzen, wie sie am besten unterstützen können. Und gemeinsam dazu in einem guten konstruktiven Austausch stehen. Denn ohne, geht es in den heutigen dynamischen Zeiten (VUCA) nicht. 

Das was vor allem jetzt hilft:

Das Verständnis über die wesentlichen Mechanismen der Hirnbiologie bietet jedem Einzelnen die Möglichkeit, zu erkennen wo man unnötig Energie aufwendet, unnötig stecken bleibt. Das Wissen um zwei grundlegend unterschiedliche Funktionszustände des Hirns (Sympathikusdominanz versus kontrollierte Parasympathikusdominanz) und das klare Erkennen, welcher Zustand bei einem selbst vorherrscht ermöglicht es, gezielt den optimalen Zustand einzunehmen und zu fördern.

Mithilfe eines Sets von sehr einfachen Mitteln auf körperlicher oder mentaler Ebene kann ein jeder für sich in vielen Situationen einen hirnbiologischen Flow-Zustand erzielen. Das setzt Energie frei, schafft Bewegungsspielraum und fördert flexibles Vorgehen. Ganz ohne in komplexe psychologische Modelle eintauchen zu müssen und unabhängig von den Rahmenbedingungen oder dem Zutun meiner Mitmenschen. 

Der erste kraftvolle Boost in Richtung Flow für die Organisation/Transformation.

Endlich können die vorgesehenen Ansätze gelebt statt nur theoretisch diskutiert werden. 

Die mittelbare Flow-Generierung ergibt sich von selbst. Mit einer kritischen Masse von Individuen, die bewusst auf ihren eigenen Flow achten, verbessert sich automatisch der Flow Zustand in der Gesamtorganisation. Es wird spürbar leichter, besser und es motiviert die Einzelnen auf dem leichten Pfad zu bleiben. 

Komplexe Fragestellungen lassen sich in Teams leichter adressieren. Ursprünglich unangenehme Diskussionen können nun lösungsfokussiert geführt werden. Das Gedankengut zu neuen Vorgehensmodellen, Organisationsansätzen, Führungsverständnis etc. fällt nun großflächig auf fruchtbaren Boden (kontrollierte Parasympathikusdominanz) statt auf trockenen Wüstensand (Sympathiskusdominanz) und kann nun nachhaltig verankert werden. 

Tiefer liegende Ursachen für Misstrauen oder Kritik an Veränderungsvorhaben können nun durch die einzelnen oder die Gemeinschaft in einer förderlichen Atmosphäre betrachtet und geklärt werden. 

Es fühlt sich gut an,

  • – im Flow zu sein, voranzukommen
  • – in Richtung Vision unterwegs zu sein
  • – lebendig und konstruktiv mit anderen in Kontakt zu stehen
  • – Erfolg zu haben
  • – und zu wissen, dass man selbst großen Einfluss darauf hat. 

Das strahlt auf das Umfeld aus, das zieht andere mit. Auch das ist hirnbiologisch erklärbar. Höchste Zeit das Wissen um die Neurobiologie noch stärker strukturiert in die Organisation zu tragen. Vorleben und Zusammenhänge klar machen, damit selbst die größten Kritiker auch daran Freude finden.

Hirnbiologischer Flow als Fundament für egal welche Initiative. Es will von einer Gemeinschaft in Leichtigkeit getragen werden. 

Kann das wirklich so einfach sein ?

Ja, es kann so einfach sein, wenn Du dich nicht von deinem Gehirn austricksen lässt.

Denn, je mehr Du gewohnt bist, dass es anstrengend oder aufwendig ist voranzukommen, desto mehr will dein Gehirn den gewohnten Zustand beibehalten (Homöostase). D.h. einfache Lösungen kommen Dir zunächst nicht “richtig” vor. Schwierige, komplexe Lösungen bewertet dein Gehirn jedoch als “normal”, was dir ein subjektiv sichereres Gefühl vermittelt.

Aber einfache Lösungen bringen euch weiter. Wenn ihr euch auf einfache Lösungen einlasst, können diese bewusst zur Gewohnheit werden.

Mein Angebot für euren Flow

Transformations- Coaching

Punktuelle Begleitung von Transformationen und Betrachtung von Modellen, Vorgehensweisen, Kooperation, Kommunikation; Hauptblockaden und deren Ursachen finden und gezielt lösen.

Brain Basics Programm

Das Programm, zur Grund-"Immunisierung" der Organisation, damit mehr Flow entsteht und eure Initiativen und Vorgehensweisen nachhaltig greifen.

Podcasts

Ein ergänzendes Angebot an einfachen Impulsen mit Neuro-Relevanz
für dich, für deine Teams, um leichter zu leben und zusammenzuarbeiten.
Einzelepisoden und auch Interviews.

Marija Radtke

Meine Werte

Das Wissen um hirnbiologische Zusammenhänge ist unendlich wertvoll. Umso wichtiger ist es, dieses verantwortungsvoll einzusetzen.

Das bedeutet für mich, dass ich all meine Erfahrung und Expertise mit meinen Klienten und Kursteilnehmern in einer Art und Weise teile, dass sie sich selbst in ihren Fähigkeiten, der Selbstwirksamkeit und Eigenverantwortung stärken.  Denn die Veränderung beginnt immer bei sich selbst.

Unter keinen Umständen vermittele ich Neuro-Wissen dafür, dass dieses zur Beeinflussung anderer Menschen in deren Unkenntnis darüber eingesetzt wird. 

Neurowissen-
schaften

Jeden Tag gibt es neue wissenschaftliche Erkenntnisse die uns helfen, Dynamiken bei uns und in der Zusammenarbeit mit anderen leicht zu entschlüsseln, zu entmystifizieren und lösbar zu machen.

Lösungsfokussierung

Dieses Wissen zielgerichtet einzusetzen, bedeutet Potentialentfaltung auf mehreren Ebenen und mit durchdringendem Erfolg.

Branchen-
übergreifend

Das Wissen ist universell und zeitlos gültig. Es verhilft allen, die die Brain Basics für sich nutzen wollen, leichter zu leben und zusammenzuarbeiten und steckt auch das Umfeld an.

Zusammenarbeit starten -

>